Leistungen

Leistungen

konservative Therapie

Bei der konservativen Therapie werden apparative und ggf. manuelle Lymphdrainagen eingesetzt um den Gewebedruck zu verringern. Die betroffenen Stellen werden am Anfang nach jeder Therapie mit Kompressionsbandagen gestützt. Nach Erreichen eines zufriedenstellenden Ergebnisses erfolgt die Versorgung mit Kompressionsstrümpfen in der Regel der Kompressionsklasse II. Die Therapie muss konsequent lebenslang durchgeführt werden. Vernachlässigt man die Therapie, wird das Lipödem seine alte Ausprägungsform zurückerlangen oder fortschreiten. Zur Reduzierung der Beschwerden wird auch die Lipomassage (Endermologie) eingesetzt. Diese Therapie besteht aus einer Rollenmassage mit individuell festgelegten Behandlungsabläufen. Hiermit wird in den meisten Fällen eine Verringerung des Umfangs sowie Linderung der Druckschmerzhaftigkeit des Gewebes erzielt.

operativer Eingriff (WAL)

Sollte die konservative Therapie nicht erfolgreich sein, ist oft eine operative Therapie sinvoll. Hier bietet die Fettabsaugung die Möglichkeit die Beschwerden dauerhaft zu verbessern oder diese zu beheben. Außerdem wird die Kontur den Körperproportionen angepasst und damit die Dysproportionierung weitestgehend aufgehoben. Durch die Fettabsaugung wird die Erkrankung nachhaltig positiv beeinflusst und am Fortschreiten gehindert. In verschiedensten Studien konnte der positive Einfluß der Fettabsaugung auf das Beschwerdebild und damit eine signifikante Steigerung der Lebensqualität nachgewiesen werden. Wir verwenden zur Therapie des Lipödems ausschließlich die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion (WAL)

Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion

Die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion ist auf Grund ihres Wirkungsprinzips die schonendste Methode das Lipödem operativ zu entfernen. An der Spitze der Absaugkanüle befindet sich eine Düse, über welche ein gepulster Wasserstrahl in das Gewebe geleitet wird. Dieser löst sanft das Fettgebewebe aus dem Bindegewebe heraus, ohne die umliegenden Strukturen wie Gefäße, Lymphbahnen und Nerven zu verletzen. Außerdem wird bei dieser Technik das Gewebe nicht mit literweise Flüssigkeit belastet, wie es bei herkömmlichen Fettabsaugungen der Fall ist, da dieses durch die spezielle Konstruktion umgehend wieder abgesaugt wird. Neben der Schonung des Gewebes bietet die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion die Möglichkeit zu jeder Zeit die Kontrolle über die Kontur zu behalten und damit das Risiko für Konturunregelmäßigkeiten deutlich zu verringern. In einer wissenschaftlichen Studie nachgewiesen, ist die Wasserstrahl-Assistierte-Liposuktion (WAL) eine äußerst schonende Technik, die das umgebene Gewebe nicht beschädigt. Weitere Informationen finden Sie im >> folgenden Abstract